Chronik

1993 Gründung der OT Oberflächentechnik GmbH Schwerin mit dem Schwerpunkt Chemisches Entschichten mit Säuren

 

1999 
Erweiterung der Produktionsfläche in der Werkstraße 115

 

2001 
Investition in eine Diffusionsbeschichtungsanlage für das Chromieren / Alitieren

 

2007 
Investition in eine Beschichtungsanlage (Hybrid) für das Thermische Spritzen

 

2010 Erweiterung der Reparaturkapazität für GT-Regeneration der hinteren Heißgasstufen

Ergänzung der Wärmebehandlungskapazität durch Anschaffung eines zweiten Vakuumofens

Einführung Laserdrahtschweißen

 

2012 
Erweiterung des Reparaturspektrums mittels einer Laserpulverschweißanlage

 

2013 
Erweiterung der Reparaturvielfalt durch Einbau neuer Werkstätten:

  • GT-Regeneration der vorderen Heißgasstufen
  • Einführung der Airflow-Messung
  • Neugestaltung von Oberflächenrissprüfung, Wasserstrahlschneiden, Wareneingang /-ausgang
  • Mechanisches Entschichten (Restschichtschleifen)
    • Beizen
  • Zeichnungsgerechtes Rekonturieren der Reparaturschweißung
  • Zentrale Druckluftstation
  • Kompressorbeschichtung von Großteilen
  • Aufstellung von Herdwagenofen
  • Inbetriebnahme von Freistrahlkabinen

 

2014

  • Projektstart für die Qualifizierung Elektrochemisches Entschichten (ECM)
  • Neustrukturierung des Warenein- und Ausgangs

 

2015 

  • Kapazitätserweiterung beim chemischen Entschichten
  • Schaffung Fertigungsbereich Nutenwarmbeschichtung
  • Elektrische Leistungserhöhung (mit zusätzlicher Trafo-Station)
  • Investitionen:
    • Erneuerung Chromierofen
    • Anschaffung Pyrolyseofen (Ausbrennofen)
    • Erneuerung Einbrennofen
    • Anschaffung mobiler Haubenofen
    • Schaffung neuer Büroräume